Absinth  –  das Elixier der Kunst, Liebe und Schönheit – die verführerische Muse der Bohemien! Jetzt auch bei Pomp&Gloria!

 

Wohl kein anderes Getränk feierte in so kurzer Zeit so große Erfolge! Absinth, das mystische Getränk mit Thujon sorgte für eine Revolution! Der Genuss des Kultgetränks erlangte einen so großen Stellenwert, dass angesagte Lokale „die grüne Stunde“ abhielten! Warum? Er schmeckt fantastisch, belebt Körper und Sinne und lädt ein, sich versteckten Träumen hinzugeben. Das grüne Elixier der Kunst, der Liebe und der Schönheit wurde zelebriert und begeistert auch heute wieder wie kein anderes!

 

 

VOM SCHÖNEN LEBEN!
Eine Revolution für Kunst, Kultur und Genuss erlebte Europa in der „Belle Époque“! Die ungewohnt lange Zeit des Friedens zwischen dem deutsch-französischen Krieg und dem ersten Weltkrieg sorgte für einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Die  Boulevards der Metropolen waren belebt und hatten für Jedermann das richtige Angebot! Paris, Wien, London – Europa wurde zum Hotspot der Schönheit und des angesagten Lebens! Wem wundert es also, dass genau in dieser Zeit die Geburtsstunde und der sensationelle Triumphzug der sagenumwobenen „grünen Fee“ gefeiert wurden.

Ach ja: Absinth war auch eine der Spirituosen, welche von Damen, die nicht zur halbseidenen bzw. zwielichtigen Gesellschaft gehörten, öffentlich getrunken werden konnten.

 

ABSINTH – DAS GETRÄNK DER BOHEMIEN!
Spätestens nach der überwältigenden Verfilmung von „Moulin Rouge“ wurde für die heutige Zeit die „Belle Époque“ greifbar! Friede, „Schönheit, Wahrheit und die Liebe“ war das Credo.

 Wem wundert es also, dass Legenden wie

Charles Baudelaire, 
Paul Gauguin, Vincent van Gogh, Ernest Hemingway, Edgar Allan Poe, Arthur Rimbaud, Oscar Wilde
und Henri de Toulouse-Lautrec der Kraft von Absinth huldigten. Selbst Meister Pablo Picasso verdankte die Inspiration seiner „Blauen Periode“ dem Wundergetränk!

 

DAS VERBOT - ALLES UNSINN!
Erst seit 1998 ist Absinth wieder in den meisten europäischen Ländern erlaubt und erhältlich. Nachdem das Getränk 1915 seinen absoluten Höhepunkt erlangte, triumphierten die Gegner. Es wurde verboten! Die grüne Fee wurde weggesperrt und kam in Vergessenheit. Der Thujon-Gehalt sollte schwer gesundheitsschädlich sein. Alles Unsinn bestätigt die moderne Wissenschaft! Absinth ist wie jedes andere alkoholische Getränk mit Vorsicht zu genießen aber nicht schädlicher, als jeder andere Alkohol! Die damaligen Auswirkungen, so sind sich die Studien einig, sind eher auf die Unreinheit des Alkohols und den übermäßigen Alkoholismus zurückzuführen. Absinth kann bedenkenlos genossen werden – EIN HOCH AUF DIE MODERNE WISSENSCHAFT!

 

EUPHORISIEREND & APHRODISIEREND
…ODER:  EIN BISSCHEN FRIVOL MIT ALKOHOL

Wer es nicht glaubt, sollte es ausprobieren! Mich persönlich wundert es nicht, dass so manch selbsternannte Sittenwächter der Jahrhundertwende etwas gegen das geniale Gesöff hatte. Als Laie kann ich nicht sagen, ob es an den Inhaltsstoffen oder am Alkoholgehalt liegt, dass Absinth seine außergewöhnliche Wirkung hat. Ich selbst war überrascht wie belebend er auf Geist und auch auf den Körper wirkt! Als wohl passendstes Adjektiv empfinde ich „frivol“.

 Bereits die „Zubereitungszeremonie“ ist ein Erlebnis. Der Absinth schmeckt frisch und nach kürzester Zeit spürt man, warum dieses einzigartige Getränk den Spitznamen „Grüne Fee“ trägt. Leicht, beschwingt und ja, auch ein bisschen „wuschig“ wird man darauf ;-)

 

JETZT AUCH BEI POMP&GLORIA:
MATA HARI – DAS ORIGINAL AUS ÖSTERREICH!

Selbstverständlich musste ich testen und selbstverständlich gibt es bei uns auch nur den Absinth, der  mich und meinen Geschmack eindeutig überzeugen

 konnte. Das Hauptkriterium: der ausgesuchte Absinth musste halten, was man sich erwartet. Er sollte schmecken, einen hohen Thujongehalt aufweisen und die Sinne beflügeln!
Mata Hari, ein in Wien hergestellter Absinth nach Originalrezept von 1881 ist der eindeutige Sieger und steht nun stolz in unserem Regal bei Pomp&Gloria!

Ohne Anis hergestellt, überzeugt Mata Hari im Vergleich durch seinen mit Abstand höchsten Anteil an Thujon! Genau dieser Inhaltsstoff ist für die wunderbar verführerische Wirkung zuständig! Ebenso ist es der einzige, anisfreie Absinth mit dem bekannten Louche-Effekt. Darunter versteht man die opalgrüne, schöne milchige Trübung durch Eis und Wasser. Die besondere Färbung erhält diese absolute Spezialität nur durch natürliche Kräuter wie Kamille, Salbei, Wermut, Angelika, uvm.
 

ABSINTH MATA HARI ist ausgezeichnet mit dem
World Spirits Award Gold 2008 

 

HIER KÖNNEN SIE UNSEREN ABSINTH BESTELLEN!

 

 

 

Please reload

Please reload

Aktuelle Einträge
Accessoires & Mehr

Bequem zu Hause schmökern, bestellen - 
ins Geschäft unverbindlich liefern lassen
oder als Paket zugeschickt bekommen! 
(Versandpauschale € 5*)