Ein Armleuchter für meine Hauswurzen

 

Ich liebe DIY-Projekte und speziell dann, wenn mir beim Keller-Aufräumen ein paar Dinge unterkommen, welche gleich für meine nächste Idee herhalten müssen!


Gefunden wurde ein großer, rostiger Shabby-Bottich und ein Kerzenleuchter, der keine Verwendung mehr fand.

 

Geworden ist daraus ein Sukkulenten- oder Hauswurz-Armleuchter! Eine feine Idee, wenn man besondere Garten-Dekoration mag! 

 

 

Mein Garten ist mir heilig! Als blühende Oase mit vielen, speziellen Plätzen ist es mir wichtig, dass er nicht streng abgeteilt ist, sondern ein Platz märchenhaft in den anderen übergeht. Damit es nicht langweilig wird, muss auf jeden Fall die richtige Deko dazu! Ich mag‘s wenn es besonders ist und glaubt mir, der Hauswurz-Armleuchter ist auf jeden Fall etwas Besonderes!
 

 

Was man dafür braucht:

Ein großes Pflanzgefäß aus Metall oder Holz, eine Holzstaffel 7 x 7 cm – Länge je nach Wunsch, eine lange Schraube mit Beilagscheibe zum Fixieren des Bottichs an der Staffel, einen Metallspieß passend für die Staffel, einen Armleuchter mit (ab)schraubbaren Kerzenhalterungen, kleine Tontöpfe mit Ablaufloch – 1 Topf pro Arm des Leuchters, Hauswurzen und Erde.
 

 

 

 

 

 

Schritt 1:
Zuerst schlägt man den Erdspieß in die gewünschte Stelle und montiert danach die Holzstaffel nach Anleitung. Sprich: am Ende steht vor Euch eine verschraubte Holzstaffel fixiert im Spieß.
 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Schritt 2:
Das Gartengefäß, in meinem Fall der rostige Shabby-Bottich, bekommt am Boden einige Löcher gebohrt. Eines ist genau in der Mitte, die anderen rundherum verteilt. Das Loch in der Mitte wird mit einer Schraube und einer Beilagscheibe oben in die 7 x 7 cm Holzstaffel geschraubt. Die anderen Löcher haben den Zweck, dass das Gießwasser abrinnen kann. Ist das geschafft, müsste der Bottich fest auf der Staffel sitzen. Jetzt füllt man den Bottich voll mit Erde - unbedingt in der Mitte des Pflanzgefäßes so viel Platz lassen, dass dann noch der Kerzenleuchter positioniert werden kann.

 

 

 

Schritt 3:
Die Kerzenhalterungen werden von den Armen des Leuchters geschraubt. Auf die Gewindestange der Arme kommen nun die Tontöpfe.

 

 

 

 

 

Positioniert die Töpfe schön mittig, und schraubt auf das Gewinde nun wieder die Kerzenhalterungen.

 

Ist alles gut verschraubt, halten die Tontöpfe und der schwierigste Teil ist geschafft! Nun geht´s ans Pflanzen!

 

Schritt 4:

Mit ein paar großen, schönen Steinen wird das ganze noch fixiert. Steht alles wie es gehört, kommen die Sukkulenten in die kleinen Töpfe und den Bottich bzw. zwischen die Steine.

 

 

 

Jetzt lässt man die tolle Gartenskulptur wachsen!

 

 

Ich bin ehrlich gestanden vom Ergebnis begeistert – was sagt Ihr?

 

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload

Aktuelle Einträge
Accessoires & Mehr

Bequem zu Hause schmökern, bestellen - 
ins Geschäft unverbindlich liefern lassen
oder als Paket zugeschickt bekommen! 
(Versandpauschale € 5*)